Log in

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

English

 

Article 1: Scope of application

    1. The following terms and conditions form the sole and exclusive basis for the legal relationship between MathFinance AG (hereinafter referred to as “MathFinance”) and its customers. Any terms and conditions of customers shall not become part of the contract. They are hereby expressly rejected.

Article 2: Conclusion of contract

  1. The presentation or announcement of goods or other offers by MathFinance via the Internet or other advertisements of MathFinance do not represent a binding offer for a conclusion of contract, but are solely provided as non-binding information.
  2. An order or booking by a customer is an offer to MathFinance to conclude a contract.
  3. Following the placement of an order, the customer usually receives an email in which MathFinance confirms the receipt of the order and its content (order receipt confirmation). The order receipt confirmation by MathFinance does not mean acceptance of the customer’s offer, but merely documents the receipt of the order by MathFinance.
  4. A contract is not concluded until MathFinance expressly confirms the order or the booking (order acceptance). A contract is also concluded without sending an order acceptance if and when MathFinance sends the ordered goods to the customer and the goods reach the customer.
  5.  In the event of customer orders, a sales contract is only concluded for those products that are expressly itemised by MathFinance in the order acceptance.

Article 3: Shipping and delivery

      1. Unless otherwise agreed, the ordered goods are delivered from the MathFinance warehouse to the delivery address specified by the customer.
      2. Information provided by MathFinance about the availability, shipping or delivery of an ordered product merely represents estimated information and approximate values. It does not provide the basis for a binding or guaranteed shipping or delivery date unless a date in the order acceptance from MathFinance is expressly specified as a binding date.
      3. Should MathFinance discover after sending the order acceptance that the goods ordered by the customer are not available, MathFinance will immediately inform the customer thereof. Should MathFinance not be in a position to deliver the ordered goods without any fault on its part, MathFinance has the right to withdraw from the respective contract that had been concluded with the customer. The statutory rights of the customer remain unaffected.
      4. Where a delivery to the customer is not possible because the customer cannot be found at the delivery address specified by the customer, even though the customer was given sufficient notice of the delivery time, the customer bears the cost of the unsuccessful delivery.

Article 4: Special provisions for the booking of events

        1. MathFinance maintains the right to replace announced speakers with others and to make necessary changes to the event programme while maintaining the overall character of the event.
        2. If MathFinance is unable to carry out the event due to force majeure, due to the fact that the speaker is unable to be present, disturbances at the event location or too few participants, MathFinance has the right to cancel the event. The cancellation of an event due to too few participants must take place no later than a week before the start of the event. In the event of a cancellation the event fees will be reimbursed. Claims for the refund of travel and accommodation costs or for loss of working hours are exclude unless the customer bears such costs due to gross negligence or deliberate act on the part of MathFinance.
        3. The customer has the right at any time to cancel a booked event, whereby the cancellation is to be sent in text form (letter, email or fax) to the address or email address specified under article 10 (3).
        4. In the event of a cancellation of up to 1 week before the start of the event 10% of the participation fee will fall due. If the cancellation is made later, the total participation fee becomes due. In order to avoid unnecessary cancellation fees the customer has the right to name an alternative participant for the booked event without incurring additional costs. 

Article 5: Prices, due date, offsetting payments

                  The prices provided by MathFinance for the ordered goods or other service are final prices and are inclusive of the respective value-added tax.
                1.  MathFinance charges the flat shipping charges specified on the occasion of ordering for the delivery of goods.
                2. The contractually agreed compensation is due upon receipt of the order acceptance from MathFinance and is to be paid by the customer in advance to the following bank account under specification of the order number provided in the order acceptance:

When paying by cash transfer, the payment is effective only when it has been received by MathFinance, or in the case of a cheque when it has been cleared by the drawee bank. MathFinance does not assume any liability in the event of a loss before receipt by MathFinance.

The delivery of the ordered goods takes place only after MathFinance has received full payment.

                1. If the customer is in default of payment, MathFinance is entitled to demand a default interest of 5 percentage points above the base interest rate (article 247, section 1 of the German Civil Code - BGB). If MathFinance can prove greater damage due to delay, this can be asserted under general statutory provisions.
                2. The customer is entitled to offset payment only if their counter-claims are recognised by declaratory judgment or are not disputed by MathFinance. In addition, the customer is only entitled to exercise a right of retention in so far as their counter-claim is based on the same contractual relationship.

Article 6: Copyrights

                1. All written work, studies, work documents and software available from MathFinance is copyright protected and proprietary to MathFinance.
                2. The acquisition of individual copies does not give the customer the right to reproduce them or make them accessible via the Internet or publicly perform them in any other way – neither in full nor in parts or in a processed or translated form.

 Article 7: Reservation

of title Delivered goods remain the property of MathFinance until the receipt of the full purchase price by MathFinance.

Article 8: Warranty and liability

                1. If goods delivered by MathFinance are defective, the customer is entitled to assert their statutory warranty rights.
                2.  Where the customer is an entrepreneur, the warranty period is one year from the date of delivery.
                3. MathFinance is only liable for slight negligence, if a contractual obligation that is essential to achieving the purpose of the contract (i.e. obligations that a customer should be able to rely on, and that have to be fulfilled to enable the proper processing of the contract) is violated by MathFinance, its legal representatives, managers or agents. MathFinance is also liable toward consumers in the event of a debtor’s delay or a reasonable degree of initial impossibility on the part of MathFinance. Otherwise, MathFinance is only liable if MathFinance, its legal representatives, managers or agents have acted with intent or gross negligence.
                4. The above limitation of liability does not apply to claims for damages that result from injury to life, body, health or a quality guarantee or the deceitful concealment of defects by MathFinance.
                5. As far as MathFinance is liable for slight negligence under item (3), the claims for damages will be limited to predictable losses typical of the contract concerned. Liability for the compensation of indirect damage, particularly for loss of earnings, exists only where there is intent or gross negligence by legal representatives, managers or other agents of MathFinance.

Article 9: Data collection, data processing

                1. MathFinance stores personal data about the customer that is collected within the scope of the conclusion of the contract with automatic data processing.
                2. MathFinance will collect, process, store and otherwise use the personal data collected during the conclusion of the contract only for the purpose of and in connection with the carrying out and fulfilment of the contract and the recording, processing and billing of the order or booking. You can obtain details about data that is collected and stored by MathFinance from the MathFinance Terms of Privacy, which you can view on the MathFinance web site by scrolling down.
                3. All customer data is treated in confidence. The data is not passed on for marketing purposes without the consent of the customer.
                4. The customer may revoke their consent to data processing at any time with effect from that time forwards. The customer also has the right to view his personal data stored by MathFinance at any time and free of charge.

Article 10: Instructions on the right of revocation for consumers

Right of revocation

                1. If the customer is a consumer, he may withdraw from the contract agreement in text form (e.g. letter, fax, email) within 14 days or – if the product has been sent to the customer before the expiry of this period – by sending back the product.
                2. The revocation period commences upon receipt of these instructions in text form, however, not before receipt of the goods by the customer (in the case of recurring deliveries of goods of the same kind, not before the day on which the first part delivery reaches the receiver) and also not before we have performed our duties to provide information under article 246 § 2 in conjunction with § 1, subsections 1 and 2 of the Introductory Act to the German Civil Code (EGBGB) and our duties under section 312e, subsection 1, first sentence of the German Civil Code (BGB) in conjunction with article 246 § 3 of the Introductory Act to the German Civil Code (EGBGB).
                3. To meet the revocation deadline it is sufficient to dispatch the declaration of revocation or the received goods in time.

Special note:

In the case of contracts related to a service, such as the participation in seminars, lectures or conferences, the right of revocation is excluded if the contract was performed in full at the express wish of the customer before the customer exercised his right of revocation.

Revocation by returning the goods is to be addressed to:

MathFinance AG, Schießhohl 19, 65529 Waldems.

Declarations of revocation in text form are also to be sent to the above address or the following email address: info@mathfinance.com

Consequences of revocation:

4. In the event of a valid revocation, the mutually received services have to be returned and any benefit thereof (such as interest) has to be returned. If you are not able to return the received service either partly or in full, or only in a deteriorated condition, you may be obliged to pay compensation for lost value. This does not apply if the deterioration of goods is exclusively due to their having been inspected by the customer, as the customer might have done in a shop. Apart from that, the customer may avoid the obligation to pay compensation for lost value for any deterioration caused by the use of the goods in accordance with their purpose (i.e., utilisation only for the purpose for which the goods have been made and have been intended to be used) if the customer does not use the goods like his own property and refrains from doing anything that impairs their value.Goods that can be sent by parcel post are returned at the risk of MathFinance, while the customer bears the cost of the return if the delivered goods match what was ordered and if the price of the goods to be sent back does not exceed EUR 40 or if the customer has not yet paid the full consideration or a contractually agreed part payment at the time of revocation in the event of there being a higher price for the goods. Otherwise the return is free of charge for the customer. Goods that cannot be sent by parcel post are to be picked up from the customer. Obligations to refund payments have to be fulfilled by the customer within 30 days. The term for the customer commences upon the sending of the declaration of revocation or dispatch of the goods, and for MathFinance upon receipt.End of the instructions on the right of revocation for consumers

5. The right of revocation in accordance with the previous provisions does not exist for distance selling contracts
- for the supply of goods produced according to customer specifications or clearly tailored to personal needs of the customer or which, by reason of their quality are not suitable for return or may spoil quickly or whose expiration date would be exceeded
- for the delivery of audio or video recordings or of software where the seal on the data carriers has been broken by the consumer or
- for the delivery of newspapers, periodicals and magazines.

Article 11: Final Provisions

                1. The place of fulfilment is Frankfurt am Main.
                2. Where the customer is an entrepreneur, Frankfurt am Main is the exclusive place of jurisdiction.
                3. Should individual provisions in these terms and conditions be or become invalid, the validity of the other provisions is not thereby affected. In place of the invalid provision, a substitute regulation that will approximate the purpose of the invalid regulation as closely as possible and is legally sound is to be agreed on.
                4. The contractual relationship between MathFinance and the customer are subject to the laws of the Federal Republic of Germany excluding the UN Sales Convention (CISG).

 

October 2010

 

 

Privacy Policy of MathFinance AG

Data protection and data security are of paramount importance to us in all of our business processes. Your data will be treated in complete confidence and protected within the scope of legal requirements.

- Data protection when accessing the online offers of MathFinance AG

When ordering goods or taking up services from MathFinance AG, personal data such as title, first name, surname, address, post code, location, email address, connection information (e.g. IP address) and telephone number is collected in order to ensure the proper management of the user relationship. In addition, for statistical purposes the MathFinance servers automatically and temporarily log certain data that is sent by your Web browser when visiting a Web site. This data could include your IP address, type of browser, browser language and the data and duration of your browser query. MathFinance AG also sometimes uses cookies, which are small text files that allow certain areas of Web sites to remember your details for next time. Cookies can also help to adapt offers to your interests.

Data processing when using services provided by MathFinance AG

                1. MathFinance AG automatically stores personal data that it collects.
                2. Data collection and data processing is only carried out in order to meet the contractual obligations. MathFinance AG will only collect, process, store and otherwise use the personal data collected during the conclusion of the contract for the purpose of and in connection with the carrying out and fulfilment of the contract and the recording, processing (user data) and billing (billing data) of the order or booking.
                3. Billing for MathFinance AG services can take place via third parties. These providers collect, store and process your user data to identify and invoice for the services you have used.
                4. The data is treated as confidential. It is not passed on for marketing purposes without your prior consent.
                5. You may revoke your consent for the collection, processing, storing and passing on of your data at any time with effect from that time onwards. You also have the right to demand to see your personal or company data at any time without charge.
                6. Your stored personal data will be deleted if you revoke your consent, provided the data concerned are no longer required for the purpose for which it was stored, or if the data storage is not allowed for other legal reasons.

 

 

Deutsch

 

§ 1 Sachlicher Anwendungsbereich

Die nachstehenden Nutzungsbedingungen bilden die alleinige Grundlage für die Rechtsbeziehungen zwischen der MathFinance AG (nachstehend „MathFinance“ genannt) und ihren Kunden. Etwaige Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil. Ihnen wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
 

§ 2 Vertragsschluss

                1. Die Präsentation oder Ankündigung von Waren oder sonstigen Angeboten der MathFinance über die Internetpräsenz oder sonstige Werbemittel von MathFinance stellt kein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss dar, sondern erfolgt lediglich im Sinne einer unverbindlichen Information.
                2. Die Bestellung oder Buchung des Kunden stellt ein Angebot zum Vertragsabschluss an MathFinance dar.
                3. Nach einer Bestellung erhält der Kunde in der Regel eine Email, mit welcher MathFinance den Eingang der Bestellung und ihren Inhalt bestätigt (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung von MathFinance stellt keine Annahme des Angebotes des Kunden dar, sondern dokumentiert nur den Eingang der Bestellung bei MathFinance.
                4. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn MathFinance die Bestellung oder die erfolgte Buchung ausdrücklich bestätigt (Auftragsbestätigung). Ein Vertrag kommt auch ohne Übermittlung einer Auftragsbestätigung zustande, wenn und sobald MathFinance bestellte Ware an den Kunden versendet und die Ware dem Kunden zugeht.
                5. Im Falle von Kundenbestellungen kommt ein Kaufvertrag nur über die Produkte zustande, die in der Auftragsbestätigung durch MathFinance ausdrücklich aufgeführt werden.

§ 3 Versand, Lieferung

                1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung bestellter Ware ab dem Lager von MathFinance an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.
                1. Angaben von MathFinance zu Verfügbarkeit, Versand oder Zustellung einer bestellten Ware stellen lediglich voraussichtliche Angaben und ungefähre Richtwerte dar. Sie begründen keine verbindlichen bzw. garantierten Versand- oder Liefertermine, es sei denn, dass ein Termin in der Auftragsbestätigung von MathFinance ausdrücklich als verbindlicher Termin bezeichnet worden ist.
                1. Sollte MathFinance nach Versand einer Auftragsbestätigung feststellen, dass die vom Kunden bestellte Ware nicht verfügbar ist, wird MathFinance den Kunden hierüber unverzüglich unterrichten. Sollte MathFinance ohne eigenes Verschulden nicht zur Lieferung der bestellten Ware in der Lage sein, ist MathFinance dem Kunden gegenüber zum Rücktritt vom hierüber geschlossenen Vertrag berechtigt. Die gesetzlichen Ansprüche des Kunden  bleiben unberührt.

Soweit eine Lieferung an den Kunden nicht möglich ist, weil der Kunde nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Kunden mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Kunde die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

§ 4 Sonderbestimmungen für die Buchung von Veranstaltungen

                1. MathFinance behält sich vor, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen.
                2. Ist MathFinance die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, wegen Verhinderung eines Referenten, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht möglich, ist MathFinance berechtigt, die betreffende Veranstaltung abzusagen. Die Absage einer Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl muss bis spätestens 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn erfolgt sein. Im Falle einer Absage wird die Veranstaltungsgebühr erstattet. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen, es sei denn, dem Kunden entstehen solche Kosten aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens MathFinance.
                3. Der Kunde ist jederzeit berechtigt, eine gebuchte Veranstaltung zu stornieren, wobei die Stornierung in Text 2form (Brief, Email oder Telefax) an die in § 10 (3) angegebene Adresse oder Emailadresse zu richten ist.
                4. Bei einer Stornierung bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn werden 10% des Teilnahmebetrages erhoben. Erfolgt die Stornierung später, wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Zur Meidung unnötiger Stornogebühren ist der Kunde berechtigt, ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer für die gebuchte Veranstaltung zu benennen.

§ 5 Preise, Fälligkeit, Aufrechnung

                1. Die für die bestellte Ware oder sonstige Leistung von MathFinance angegebenen Preise sind Endpreise und verstehen sich inklusive der jeweils geltenden Mehrwertsteuer.
                2. Für die Versendung von Waren erhebt MathFinance die anlässlich der Bestellung angegebenen pauschalen Versandgebühren.
                3. Die vertraglich vereinbarte Vergütung ist mit Zugang einer Auftragsbestätigung von MathFinance fällig und vom Kunden unter Angabe der in der Auftragsbestätigung angegebenen Auftragsnummer im Voraus auf die Ihm genannte Bankverbindung zu überweisen. Bei Bezahlung durch Übersendung von Bargeld gilt die Zahlung erst mit Zugang bei MathFinance, bzw. bei Übersendung von Schecks erst mit deren Einlösung durch die bezogene Bank als bewirkt. Bei Verlust vor Zugang bei MathFinance übernimmt MathFinance keine Haftung.

Die Versendung bestellter Ware erfolgt erst nach vollständigem Zahlungseingang bei MathFinance.

4. Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, ist MathFinance berechtigt, Verzugszinsen i.H.v. 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz (§ 247 Abs.1 BGB) p.a. zu fordern. Wenn MathFinance einen höheren Verzugsschaden nachweist, kann dieser nach den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen geltend gemacht werden.

5. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von MathFinance unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 Urheberrechte

                1. Sämtliche über MathFinance zu beziehenden Schriftwerke, Studien, Arbeitsunterlagen sowie Software sind zugunsten von MathFinance urheberrechtlich geschützt.
                2. Durch den Erwerb einzelner Werkexemplare erwirbt der Kunde nicht das Recht, diese – auch nicht auszugsweise oder in bearbeiteter oder übersetzter Form – zu vervielfältigen oder über das Internet öffentlich zugänglich oder in sonstiger Form öffentlich wiederzugeben.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Gelieferte Ware bleibt bis zum Eingang des vollständigen Kaufpreises bei MathFinance im Eigentum von MathFinance

§ 8 Gewährleistung Haftung

                1. Ist eine von MathFinance gelieferte Sache mangelhaft, stehen dem Kunden die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu.
                2. Sofern der Kunde Unternehmer ist, beträgt die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche ein Jahr ab Lieferung.
                3. Für leichte Fahrlässigkeit haftet MathFinance nur, wenn eine für die Erreichung des Vertragszwecks wesentliche Vertragspflicht (d.h. Pflichten auf deren Einhaltung ein Kunde vertrauen durfte und deren Erfüllung die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung überhaupt erst ermöglicht) durch MathFinance, ihre gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen verletzt wurde. Gegenüber Verbrauchern haftet MathFinance auch in Fällen des Schuldnerverzugs oder von MathFinance zu vertretender anfänglicher Unmöglichkeit. Im Übrigen haftet MathFinance nur, wenn MathFinance, ihre gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.
                4. Vorstehende Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schadenersatzansprüche, die aus der Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit oder der Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie oder einem arglistigen Verschweigen von Mängeln durch MathFinance resultieren.
                5. Soweit MathFinance nach Ziffer (3) für leichte Fahrlässigkeit haftet, wird der Schadensersatzanspruch auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Eine Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere für entgangenen Gewinn, besteht nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen von MathFinance.

§ 9 Datenerhebung, Datenverarbeitung

                1. MathFinance speichert über den Kunden im Rahmen des Vertragsschlusses anfallende personenbezogene Daten mit automatischer Datenverarbeitung.
                2. MathFinance wird die anlässlich des Vertragsschlusses erhobenen Kundendaten lediglich zum Zweck und im Zusammenhang mit der Vertragsbegründung und -erfüllung, der Aufnahme, Abwicklung und Abrechnung der Bestellung oder Buchung, erheben, bearbeiten, speichern oder sonst nutzen. Einzelheiten zu den von MathFinance erhobenen und gespeicherten Daten können Sie den Datenschutzbestimmungen von MathFinance entnehmen, die Sie über die Website von MathFinance nach herunterscrollen lesen können.
                3. Sämtliche Kundendaten werden vertraulich behandelt. Eine Weitergabe der Daten zu werblichen Zwecken geschieht nicht ohne Einwilligung oder Zustimmung des Kunden.
                4. Der Kunde kann eine seinerseits etwaig erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Kunde ist ferner berechtigt, auf Verlangen jederzeit die zu seiner Person gespeicherten Daten unentgeltlich bei MathFinace einzusehen.

§ 10 Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Widerrufsrecht

                1. Ist der Kunde Verbraucher, kann er seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Text 2form (z. B. Brief, Fax, Email) oder - wenn dem Kunden die Ware vor Ablauf dieser Frist überlassen wurde - durch Rücksendung der Sache widerrufen.
                2. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Text 2form, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Kunden (bei wiederkehrender Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.
                3. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der empfangenen Ware.

                  Besonderer Hinweis:

                  Bei Verträgen über eine Dienstleistung, also z.B. die Teilnahme an Seminaren, Vorträgen oder Kongressen erlischt das Widerrufsrecht des Kunden vorzeitig, wenn der hierüber geschlossene Vertrag auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden vollständig erfüllt ist, bevor dieser sein Widerrufsrecht ausgeübt hat.

                  Der Widerruf durch Warenrücksendung ist zu richten an:
                  MathFinance AG, Schießhohl 19, 65529 Waldems.

                  Widerrufserklärungen in Textform sind ebenfalls an vorstehende Adresse zu richten oder an die E-Mail-Adresse: info@mathfinance.com


Widerrufsfolgen:

                1. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie dem Kunden etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Pflicht zum Wertersatz für eine Verschlechterung der Sache, die als Folge einer bestimmungsgemäßen Ingebrauchnahme der Sache (d.h. Ingebrauchnahme nur zu dem Zweck, zu dem das jeweilige Produkt bestimmt und gedacht ist) vermeiden, indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr von MathFinance zurückzusenden. Dabei hat der Kunde die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen vom Kunden innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache, für MathFinance mit deren Empfang. Ende der Widerrufsbelehrung für Verbraucher
                2. Das Widerrufsrecht gemäß vorstehender Bestimmungen besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
                • zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde,
                • zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind oder zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.

§ 11 Schlussbestimmungen

                1. Erfüllungsort ist Frankfurt am Main.
                2. Sofern der Kunde Unternehmer ist, ist Frankfurt am Main als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart.
                3. Sollten einzelne Bestimmungen der vorliegenden Geschäftsbedingung unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmung ist eine Ersatzregelung zu vereinbaren, die dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten Zweck möglichst nahe kommt und rechtlichen Bestand hat.
                4. Die Vertragsbeziehungen zwischen MathFinance und dem Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CSIG).


Stand: Oktober 2010

Datenschutzbestimmungen der MathFinance AG

Der Datenschutz und die Datensicherheit sind der MathFinance AG in allen Geschäftsprozessen ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden daher vertrauensvoll behandelt und im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt.

Datenverarbeitung beim Besuch des Internetangebots der MathFinance AG
Bei der Bestellung von Ware oder der Inanspruchnahme von Dienstleistungen bei der MathFinance AG werden personenbezogene Daten, wie z.B. Anrede, Vorname, Name, Anschrift, Postleitzahl, Ort, E-Mail-Adresse, Verbindungsdaten (z.B IP-Adresse) und Telefonnummer erhoben, um eine angemessene Verwaltung des Nutzungsverhältnisses sicherstellen zu können. Darüber hinaus zeichnen die Server der MathFinance AG automatisch und vorübergehend für statistische Zwecke bestimmte Daten auf, die Ihr Webbrowser bei Besuch einer Website verschickt. Diese Daten können insbesondere die von Ihnen genutzte IP-Adresse, den Browsertyp, die Browsersprache sowie Datum und Uhrzeit Ihrer Browseranfrage enthalten. Ferner verwendet die MathFinance AG gegebenenfalls auch sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Text 2dateien, die in bestimmten Bereichen Ihre Wiedererkennung ermöglichen. Cookies können dabei helfen, ein Anpassen der Angebote an Ihre Interessen zu ermöglichen.

Datenverarbeitung bei Inanspruchnahme des Dienstleistungsangebots der MathFinance AG

                • Die MathFinance AG speichert die von ihr erhobenen personenbezogenen Daten mit automatischer Datenverarbeitung.
                • Die Datenerhebung und Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich zur Erfüllung der sich aus dem Vertrag ergebenden Pflichten. Die MathFinance AG wird die anlässlich der Vertragsdurchführung erhobenen Nutzerdaten lediglich zum Zweck und im Zusammenhang mit der Vertragsbegründung und -erfüllung, der Aufnahme, Abwicklung (Nutzungsdaten) und Abrechnung (Abrechnungsdaten) erheben, verarbeiten, speichern oder sonst nutzen.
                • Die Abrechnung für die Inanspruchnahme der Angebote der MathFinance AG kann über Drittanbieter erfolgen. Diese Anbieter erheben, speichern und verarbeiten Ihre Nutzungsdaten zur Ermittlung und zur Abrechnung der von Ihnen in Anspruch genommenen Leistungen.
                • Die Daten werden vertraulich behandelt. Eine Weitergabe der Daten zu werblichen Zwecken geschieht nicht ohne Ihre vorherige Einwilligung oder Zustimmung.
                • Sie können die von Ihnen erteilte Einwilligung zur Erhebung, Verarbeitung, Speicherung und Weitergabe ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie sind ferner berechtigt, auf Verlangen jederzeit die zu Ihrer Person oder Ihrem Unternehmen gespeicherten Daten unentgeltlich einzusehen.
                • Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, sofern Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, sobald die betroffenen Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn die Datenspeicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

 

 

 

Go to top